2020

Belegausgabepflicht 2020

Mit der Verschärfung der gesetzlichen Vorschriften für Registrierkassen wird auch die Belegausgabe verpflichtend. Wer davon betroffen ist und in welcher Form du sie als Gastronom:in erfüllen kannst, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Die Ausgabepflicht gilt für alle, die ihre aufzeichnungspflichtigen Geschäftsvorfälle mit Hilfe eines elektronischen Aufzeichnungssystems erfassen. Konkret bedeutet dies, dass du dem Gast stets den Bon, also den Beleg, in Papierform oder - sofern er dem zustimmt - elektronisch zur Verfügung stellen musst.


Belegausgabepflicht 2020

Dein Gast wiederum ist jedoch nicht zur Mitnahme verpflichtet. Elektronisch bedeutet in diesem Falle, dass du den Beleg per E-Mail oder via QR-Code oder NFC auf das Handy ausgeben kannst. Das wiederrum erfordert neben der technischen Infrastruktur (z.B. Internetverbindung, NFC-fähiges oder mit QR-Code Reader versehenes Gerät deines Gastes) natürlich immer auch das Einverständnis der betreffenden Person.

Ausnahmeregelung möglich

Für alle, die ihre “Waren an eine Vielzahl nicht bekannter Personen gegen Barzahlung verkaufen”, besteht jedoch die Möglichkeit, sich auf Antrag beim zuständigen Finanzamt von dieser Pflicht befreien zu lassen. Sinn und Zweck des Belegzwangs ist es, dass es sich leichter nachvollziehen lässt, ob alle Geschäftsvorfälle ordnungsgemäß erfasst worden sind.

Umweltaspekte

Die Kritik an dieser Maßnahme wird immer lauter. Denn infolge der Belegausgabepflicht steigt nicht nur die Anzahl, sondern infolge der zusätzlich zu druckenden Signaturdaten auch die Länge des einzelnen Kassenbons. Der Papierverbrauch in Deutschland wird demnach massiv steigen. In Zeiten von Plastiktütenverboten und der bewussten Vermeidung von Einweggeschirr wie Coffee-to-go Bechern und Plastikgeschirr wirkt diese neue Pflicht widersprüchlich. Das hat auch die Bundesregierung erkannt und im Rahmen der Regierungspressekonferenz vom 11. Dezember 2019 auf Nachfrage angegeben, dass die Gespräche mit den zuständigen Ressorts hierzu noch einmal aufgenommen werden sollen Hier der originale Wortlaut der Bundesregierung vom 11. Dezember 2019. Solange jedoch von offizieller Seite keine rechtskräftige Änderung verkündet wird, bleibt die Belegausgabepflicht für dich als Gastronom:in von Januar 2020 an weiterhin bestehen.

Lichtblick

Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Immerhin tritt zum selben Zeitpunkt auch das Verbot BPA-beschichteter Bonrollen in Kraft. Mit Beginn des Jahres 2020 ist die Chemikalie Bisphenol A als Beschichtung von Thermopapier verboten!


TAGS Belegausgabepflicht Finanzamt Bondrucker Ausnahme